FAQs

Frage: Was ist ein kaltwassertauglicher Atemregler?

Antwort: Das ist ein Atemregler, der für den Gebrauch in Wasser jeglicher Temperatur entwickelt wurde. Die Erste Stufe ist gegen Umwelteinflüsse abgedichtet.

Frage: Was ist ein Warmwasser-Atemregler?

Antwort: Das ist ein Atemregler, der für den Gebrauch in Wassertemperaturen von mehr als 10°C entwickelt wurde.

Frage: Was ist der Mitteldruck in Atemreglern von Apeks?

Antwort: Alle Atemregler von Apeks haben einen Mitteldruck von 9,0 - 10,0 Bar.

Frage: Wie oft sollte mein Apeks Atemregler gewartet werden?

Antwort: Die Zweite Stufe sollte jährlich gewartet werden. Bei der Ersten Stufe sollte jährlich der Mitteldruck überprüft und der Filter gewechselt werden. Alle 2 Jahre braucht die Erste Stufe einen kompletten Service.

Frage: Kann mein Atemregler von Apeks auf die Benutzung mit Sauerstoff/Nitrox umgerüstet werden?

Antwort: Atemregler von Apeks können standardmäßig mit bis zu 40% Sauerstoff verwendet werden. Sie müssen jedoch auch darauf achten, welche Vorschriften in Ihrem Land gelten. Beispielsweise gelten innerhalb Europas die Europa-Normen EN144-3 und EN13949, die verlangen, dass Atemregler bei Gebrauch mit EAN über 21% mit speziellem M26-Anschluss für Nitrox ausgestattet sind. Folgende Atemreglermodelle können für den Gebrauch mit Nitrox mit mehr als 40% Sauerstoff (bis zu 100%) umgerüstet werden: T40D, TX40, T50D, TX50, TX100, T20, ATX200, ATX100, ATX50, ATX40, AT20, XTX200, XTX100, XTX50, XTX40, XTX20, Egress, TEK3, späte 5000ST und Sentinel Modelle. Ältere, kolbengesteuerte Erste Stufen können nicht umgerüstet werden.

Frage: Können Atemregler von Apeks von links benutzt werden?

Antwort: Ja. Die XTX Baureihe kann links oder rechts verwendet werden. Die TX und ATX Baureihen können nur von rechts verwendet werden. Die Modelle Egress, 5000ST und Sentinel können links oder rechts verwendet werden.

Frage: Wie herum gehört die Erste Stufe an das Flaschenventil?

Antwort: Welche Seite nach oben weist, richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Es hat keine Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Atemreglers.

Frage: Haben Sie Niederlassungen in anderen Ländern?

Antwort: Apeks hat in ganz England lokale Niederlassungen sowie ein weltweites Vertriebsnetz.

Frage: Kann mein Atemregler mit INT-Anschluss auf 300 bar DIN umgerüstet werden?

Antwort: Ja, dazu benötigen Sie nur das DIN-Handrad-Set (AP0211), das anstelle des INT-Bügels montiert wird.

Frage: Was ist ein herausnehmbarer ARCAP-Sitz?

Antwort: Der Sitz ist die Dichtfläche innerhalb der Ersten Stufe. Der herausnehmbare ARCAP-Sitz hat Vorteile gegenüber einem Sitz, der Teil des Gehäuses der Ersten Stufe ist. Er ist herausnehmbar, so dass er bei Beschädigungen ausgetauscht werden kann. Es ist somit nicht nötig, das ganze Gehäuse der Ersten Stufe auszutauschen, was teuer wäre. Zudem kann er aus einem anderen Material hergestellt werden, als das Messinggehäuse. Im ATX200 ist der Sitz aus ARCAP, welches korrosionsbeständiger ist als Messing. Ein herausnehmbarer Sitz kann außerdem feiner gearbeitet werden, als ein Sitz, der in das Gehäuse der Ersten Stufe eingearbeitet ist.

Frage: Kann man mit den Computern von Apeks einen Tauchgang mit zwei Gemischen vorab planen? Ist es zum Beispiel möglich, einen Tauchgang aufgrund der Zeit mit einer Bottom-Mischung, gefolgt von einer Umstellung auf Deko-Mischung von 70% bei 12 Metern zu planen?

Antwort: Ja. Diese Planung können Sie über das Interface mit der Simulationssoftware durchführen.

Frage: Können Atemregler von Apeks links und rechts getragen werden?

Antwort: Die Zweiten Stufen der XTX-Baureihe von Apeks können sowohl links als auch rechts getragen werden. Ein autorisierter Apeks Techniker kann die Schlauchführung für Sie umbauen. Kontaktieren Sie Ihren Händler vor Ort dafür.

Frage: Was ist TEK3?

Antwort: TEK3 ist ein innovatives System Erster Stufen, speziell für das Tauchen mit Doppelflasche. Weitere Informationen zum TEK3 finden Sie in unserer Produktübersicht bei den Ersten Stufen.

Frage: Wozu dient der Venturihebel an der Zweiten Stufe des Atemreglers?

Antwort: Viele Zweite Stufen von Apeks sind mit einem Venturisystem ausgestattet, das vom Taucher eingestellt werden kann. Der Hebel ermöglicht dem Taucher, über die Venturi-Unterstützung die Empfindlichkeit gegenüber des Abblasens zu reduzieren und maximalen Luftfluss in der Tiefe zu bieten. Während des Tauchgangs sollte der Hebel auf Plus (+) stehen, um einen möglichst geringen Atemwiderstand zu erreichen. Um die Zweite Stufe am Abblasen zu hindern, sollte er beim Schwimmen an der Oberfläche und beim Einstieg ins Wasser auf Minus (-) stehen.